27-06-2017 | Corporate & Ad-hoc news | Finanznews

paragon AG platziert Unternehmensanleihe vorzeitig und legt Kupon am unteren Ende der Zinsspanne fest

Delbrück, 27. Juni 2017 – Die paragon AG (ISIN DE0005558696) hat bereits heute, am ersten

Tag der Zeichnungsfrist, ihre neue Unternehmensanleihe (ISIN DE000A2GSB86; WKN A2GSB8)

mit einem gegenüber dem Zielvolumen erhöhten Gesamtvolumen von 50 Mio. Euro platziert.

Aufgrund der Überzeichnung des Angebots wurde die Zeichnungsfrist, die ursprünglich bis

zum 29. Juni 2017 (14:00 Uhr MESZ) laufen sollte, am heutigen Tag (10:30 Uhr MESZ) vorzeitig

beendet. Der finale jährliche Zinssatz ist auf 4,5% p.a. festgelegt worden und befindet sich

damit am unteren Ende der vor Zeichnungsstart mitgeteilten Zinsspanne (4,50% - 5,00%).


  • Vorzeitige Schließung der Zeichnungsfrist wegen Überzeichnung des Angebots

  • Platzierung von insgesamt 50 Mio. Euro Anleihevolumen

  • Kupon beträgt 4,5 % p.a. (am unteren Ende der Zinsspanne)

 

 

Artikel herunterladen (pdf-Dokument)