17-09-2012 | Pressemitteilungen

Effizienter fahren und entspannter arbeiten

  • Lösungen zur Elektromobilität für Nutzfahrzeuge auf der IAA

  • Zero Emission System mit Batteriemodulen aus eigener Fertigung

  • Drei Elektromobile zum Fühlen und Erleben

Artikel herunterladen (pdf-Dokument)

Intelligente Lösungen zur Elektromobilität für Nutzfahrzeuge zeigt die paragon AG auf der IAA 2012 in Hannover (20.-27. September). Neben dem individuell konfigurierbaren Baukasten „Zero Emission System“ stellt der börsennotierte Direktlieferant der Automobilindustrie die Eigenfertigung von Batteriemodulen vor. Mit Komponenten und Applikationsservice fokussiert das Unternehmen insbesondere die Hersteller von Kleinserien und Sonderfahrzeugen.


Das modulare „Zero Emission System“, das paragon erstmalig auf der IAA 2011 als Prototyp präsentiert hatte, steht nunmehr komplett qualifiziert und zugelassen für den Markt zur Verfügung. Dieses ganzheitliche Programm umfasst den selbst gefertigten Energiespeicher (Lithium-Ion) mit Batteriemanagementsystem, das Ladesystem, den Motor Controller, den DC/DC Converter, die Klimaregelung sowie das Cockpit- System. Die spezielle Auslegung der Funktionskomponenten eignet sich hervorragend für Nutzfahrzeuge und für Sonderfahrzeuge.

Gleich dreifach können die Messebesucher bei paragon die Vorteile fühlen und erleben. Auf dem Messestand E08 in Halle 13 gibt es einen Gabelstapler und einen Flughafenschlepper mit paragon-Komponenten, im Außenbereich (Stand N88) kann ein umgerüstetes Serien-Nutzfahrzeug gefahren werden.

Als Direktlieferant der Automobilindustrie im Bereich der Mensch-Maschine- Schnittstelle steht paragon für höchste Zuverlässigkeit, die CAN Bus-Fähigkeit aller Funktionskomponenten und optimale Betriebssicherheit. „Durch uns wird aus einem Elektromobil ein wirtschaftlich effizientes Nutzfahrzeug. Dabei konzentrieren wir uns nicht allein auf den elektrischen Antrieb, sondern tragen auch zum Wohlfühlen am Arbeitsplatz Fahrerkabine bei“, erläutert Vorstandsvorsitzender Klaus Dieter Frers.

So verbindet paragon den elektrischen Antrieb mit einer besseren Fahrerassistenz, beispielsweise durch die Integration eines Tablet-Computers (cTablet Docking Station) und die Anbindung von Mobiltelefonen (Universal Phone Tray). Daraus ergeben sich vielfältige Vorteile für Betreiber und Nutzer: niedrigere Betriebskosten, einfachere Bedienung, optimierte Klimatisierung, weniger Ablenkung, angenehmer Sound und mehr Sicherheit.

Artikel herunterladen (pdf-Dokument)