08-06-2011 | Pressemitteilungen

Neue Dimension beim Freisprechen in Fahrzeugen

  • Universal Phone Tray ersetzt handyspezifische Adapter

  • Kopplerantenne für alle Handys und Smartphones

  • Neuartige Antennenstruktur spart Verstärker

Mit einem neuen Produkt erweitert die paragon AG ihre Kompetenz für das Freisprechen im Automobil. Das Universal Phone Tray ist eine wannenförmige Ablage mit Kopplerantenne, die alle Handys und Smartphones mit dem Fahrzeug verbindet. Dadurch wird eine neue Dimension für die Telefonie im automobilen Innenraum erreicht: Auf handyspezifische Adapter kann verzichtet werden.


Seit weit über einem Jahrzehnt entwickelt paragon Freisprecheinrichtungen für die Automobilindustrie. Lange Zeit entsprachen handyspezifische Adapter dem Standard für das Freisprechen. Die Fahrzeug- und auch die Handyhersteller bedienen sich heute des Bluetooth-Standards, so dass es in den meisten Fällen ausreicht, das Mobiltelefon irgendwo im Fahrzeug zu haben. Diese auf den ersten Blick komfortable Lösung hat gravierende Nachteile. Da der Kontakt zum Funknetz über das Mobiltelefon erfolgt, muss permanent die Barriere der Fahrgastzelle überwunden werden. Wärmeschutzverglaste Scheiben beeinträchtigen das Telefonsignal zusätzlich. Daraus resultieren ein wesentlich schlechterer Empfang, eine hohe Strahlenbelastung im Innenraum und eine rasche Entladung des Handyakkus.

Beim Universal Phone Tray von paragon wird das Mobiltelefon oder Smartphone lediglich in die universelle Kopplerwanne gelegt. Unabhängig von Typ, Bauart und Lage auf dem Adapter greift das Universal Phone Tray das Antennensignal aller Telefone ab und leitet es an die Außenantenne weiter. Über den USB-Anschluss und ein mit dem Mobiltelefon geliefertes Adapterkabel lässt sich jedes Handy problemlos laden. Das Universal Phone Tray spart Kosten; die Frequenzbänder GSM 900 und 1800 sowie UMTS 2100 werden auch ohne Einsatz eines Kompensationsverstärkers unterstützt.

“Mit dem Universal Phone Tray erweitern wir unser Angebot in der Produktgruppe Media-Interfaces und bieten den Automobilherstellern eine herausragende Möglichkeit, den Komfort und die Gesundheit beim Freisprechen während der Fahrt weiter zu steigern. In die Entwicklung sind unsere langjährigen Erfahrungen in diesem Markt eingeflossen“, betont Vorstandsvorsitzender Klaus Dieter Frers.