27-03-2017 | Pressemitteilungen

paragon AG wächst 2016 erneut schneller als der Markt und stellt Weichen für weitere Beschleunigung

Delbrück, 27. März 2017

Die paragon AG hat heute ihre Ergebnisse für das Geschäftsjahr

2016 und die Prognose für das laufende Geschäftsjahr veröffentlicht. Dabei konnte das

höchste operative Ergebnis der Firmengeschichte erzielt werden. Die Prognose des

Vorstands wurde vollständig erreicht.

Im Geschäftsjahr 2016 erwirtschaftete die Gesellschaft einen Konzernumsatz von 103 Mio.

Euro (Vorjahr: 95 Mio. Euro). Der Geschäftsverlauf war im Segment Elektronik maßgeblich von

einer steigenden Ausstattungsrate für Luftgütesensoren, einer steigenden

Ausbringungsmenge von Freisprechmikrofonen der neuesten Generation und mehreren

Produktionsanläufen von modernen Anzeigeinstrumenten geprägt. Das signifikante

Wachstum im Segment Elektromobilität profitierte insbesondere von der dynamischen

Nachfrageentwicklung im Absatzmarkt für Intralogistik. Das Segment Mechanik war von

mehreren parallel laufenden Serienentwicklungen von adaptiv ausfahrbaren Spoilern geprägt.


  • Konzernumsatz übersteigt mit 103 Mio. Euro die 100-Millionen-Marke

  • Elektromobilität verdoppelt sich nahezu auf 14 Mio. Euro

  • EBITDA steigt überproportional auf 16 Mio. Euro; EBIT-Marge erhöht sich auf 9 Prozent

  • Eigenkapitalquote infolge Kapitalerhöhung bei 30 Prozent (Vorjahr: 21 Prozent)

  • Prognose für 2017: Umsatz in Höhe von 120 bis 125 Mio. Euro – bei EBIT-Marge von 9,0 – 9,5 Prozent und 27 Mio. Euro Investitionen

Artikel herunterladen (pdf-Dokument)